Hi! Ich bin Lena Marie Glaser.

Früher war ich Juristin, und jetzt? Millennial workplace Consultant. Herausgeberin und Autorin BLOG. Produzentin IN THE STUDIO. Singer-Songwriterin BĀY.

Wir und die Zukunft der Arbeit

Ich möchte den spürbaren Wandel der Arbeitswelt aus Sicht meiner Generation – den Millennials (Generation Y) – mit gestalten, inspirieren und frische Impulse setzen.

„Wir sind nicht faul. Wir wollen arbeiten. Nur anders.“ *

Ich bin mit der traditionellen Arbeitswelt groß geworden, doch jetzt weiß ich: Es geht auch anders. Ich lebe das Neue Arbeiten. So wie meine Generation, will ich einfach anders arbeiten. Sinn, Freiräume und Mitgestaltung vor Prestige und klassischer Karriereleiter. Mir geht es darum, zu fragen: Wie wollen wir eigentlich leben und arbeiten?

Ich bin viel in der neuen Arbeitswelt unterwegs und finde es wichtig, zu zuhören und voneinander zu lernen. In Co-working spaces, innovativen Unternehmen und spannenden Events spreche ich mit den Menschen, höre meiner Generation zu. Ich erkenne Trends und greife Themen auf, die in der Luft liegen.

BLOG

Coming soon… Einmal monatlich schicke ich euch meinen Newsletter – All about a #newworkculture mit Buchempfehlungen, Events, Videos, Artikeln, Neuigkeiten. Mit viel Liebe von mir ausgewählt.

NEWSLETTER

Mein UN GLOBAL COMPACT Expert Paper „Millennials und die Zukunft der Arbeit“ gibt es bei der Anmeldung dazu.

Moodboard von Lena Marie Glaser (2019)

Was ich anbiete? Ich gebe Impulse und fördere die Kommunikation.

*für Organisationen: Mit Pionierinnen der neuen Arbeitswelt & über alle Generationen. #Diversity

*für Menschen: Ich inspiriere Mut zu haben, sich zu vernetzen und selbstbestimmt zu leben.

Sparring Partnerin für Unternehmen

Kurzfilme über Pionierinnen

Inspiration-Days mit Vorträgen und Workshops

Brainpool ‚Wir und die Zukunft der Arbeit‘

Mentoring Programm

Kooperationen

INVITE & ASK LENA

Facebook Instagram LinkedIn Twitter

*Das Zitat stammt von Kerstin Bund, Wirtschaftsredakteurin von DIE ZEIT und Autorin des Buches „Glück schlägt Geld“.