Unternehmenskultur: „Es braucht eine Haltung auf Augenhöhe“ – Mein Kununu Gastbeitrag

Lena Marie Glaser, Gründerin Basically Innovative (c)MarlenaKönig

Kununu hat Lena Marie Glaser, die Gründerin von Basically Innovative zu den Learnings aus der Covid-19-Krise befragt. In diesem Gastbeitrag erzählt sie, wie sich die Unternehmenskultur geändert hat und was in Zeiten wie diesen am Arbeitsplatz zählt. Von Lena Marie Glaser

Über Nacht kam es zu großen Veränderungen für uns alle. Die Krise macht klar, wo die Schwachstellen liegen: Zwischen Überforderung und Langeweile zeigt sich, wer gut vorbereitet ist und wer alleine gelassen wird. Gleichzeitig entsteht ein Riesenpotenzial: Es ist Zeit für Reflexion. Zurück in die alten Muster? Nein, danke.

Lange davor veränderten die digitalen Technologien, wie wir arbeiten. So ermöglichen sie uns von zu Hause, vom Strand oder im Co-Working Space zu arbeiten. Rund um die Uhr, ohne im Büro zu sitzen. Diese Transformation der Arbeitswelt wurde bisher allerdings eher nur nebenbei und schleichend wahrgenommen.

Jetzt ist alles anders, viele mussten unvorbereitet im Home-Office arbeiten. Sie erleben es ganz individuell und beginnen nun nachzudenken, wie, wo und wann sie eigentlich arbeiten wollen. Flexibel und remote zu arbeiten wurde in wenigen Wochen erlernt.

„We can’t go back to normal“ übertitelte die britische Tageszeitung The Guardian einen Artikel zur Corona-Krise und gibt die neue Richtung vor. Unsere heutige Arbeitswelt ist geprägt von Kontrolle, Angst und fehlenden Mitgestaltungsmöglichkeiten.

Also Rahmenbedingungen, die es Menschen schwer machen, mit unerwarteten, komplexen Herausforderungen gut umzugehen. Allerdings ist das eine Grundvoraussetzung für Unternehmen, um in einer immer komplexeren Welt zukunftsfit zu werden. (…)

Mehr dazu? Lest hier den ganzen Artikel am Kununu DACH Corporate Blog: Unternehmenskultur: „Es braucht eine Haltung auf Augenhöhe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.