Arbeitskultur neu gestalten – New Work Learning Journey Kopenhagen

Lena Glaser

Früher war mir das nicht so bewusst. Da hatte ich Angst, Fehler zu machen. Ich versuchte alles, um Erwartungen zu erfüllen. Nur keine Fehltritte erlauben. Auf meiner mehrwöchigen New Work Learning Journey in Kopenhagen (kurz vor Beginn der Corona-Krise) im Jänner 2020 entdeckte ich eine andere Leadership-, Vertrauens- und Fehlerkultur.

Lena, unterwegs in Kopenhagen

Vertrauen und viel Mitgestaltungsräume sind in den dänischen Unternehmen vom innovativen Start-up bis zum Tech Konzern, die ich besuchte, selbstverständlich. Passieren Fehler, werden diese analysiert und daraus gelernt. Mit dem Finger zeigen und Verurteilungen – so wie bei uns üblich – gibt es so nicht.

Das erzählten mir junge Menschen aus der DACH Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), die nach Kopenhagen gekommen sind, um hier zu arbeiten. Nicht überraschend ist Kopenhagen ein Mekka für innovative Architektur und Design. Offenheit, Innovation, Nachhaltigkeit sind hier gelebte Werte.

Besonders die Covid-19-Krise zeigt uns doch ganz klar, dass es diese neuen Antworten braucht.

Ein neuer Mindset. Dr. Carol Dweck, Professorin für Psychologie an der Stanford University, spricht von einem Growth Mindset, der es ermöglicht, neue Fähigkeiten zu entwickeln und Fehler anders zu beurteilen. Fehler zulassen und davon lernen ist die Methode um zu wachsen – für jeden Menschen und jede Organisation. Das Wirtschaftsmagazin Brandeins hat das in einem Instagram-Posting bestens umrissen:

„Einfach machen. Könnte ja gut werden.“